Die Konversion – (lat. conversio „Umwendung“, „Umkehr“) schreitet auch am ehemaligen Standort Emmerich voran.
Folgende Beiträge stammen vom 1. Vorsitzenden, Oberstleutnant a.D., Joachim Sigmund des Traditionsverband ehemaliger Emmericher Pioniere e.V.

Ehemalige Moritz-von-Nassau-Kaserne:

Der Konversionsprozess ist im zehnten Jahr nach dem Ausmarsch der ehemaligen Emmericher Pionier voll im Gange. Die Adresse Nollenburger Weg gibt es nicht mehr. Wer heute die alte Kaserne in seinem Navi sucht, gibt als neue Adresse die Moritz-von-Nassau-Straße ein. Der neue Straßenname geht auf die Initiative der ehemaligen Emmericher Pioniere zurück, die im Geschichtsverein und Stadtrat großen Anklang fand. Der 1. Abschnitt eines großen Gesundheitsparks ist seit diesem Jahr im vollen Gang. Er soll nächstes Jahr in Betrieb gehen. Ein neuer Aldi-Markt entsteht in Kürze vor dem Kasernenzaun. Ein AWO-Kindergarten hat nach den Sommerferien in einem ersten Schritt zweizügig den Betrieb aufgenommen.

Ein Ausbau auf einen fünfzügigen Kindergarten soll kommen. Die Deutsche Reihenhaus AG will als Investor ab 2019 ein Vielfaches an Wohneigentum am Westrand der alten Kaserne schaffen. Dazu muss der Bebauungsplan aus dem Jahr 2016 geändert werden. Die ehemaligen Emmericher Pioniere halten an der Realisierung einer Erinnerungstafel in ihrer alten militärischen Liegenschaft. Sie sind dazu im Gespräch mit dem Projektentwickler, der das Projekt unterstützen möchte.

 

Foto privat: Turm des Heizgebäudes vor der Sprengung. Ein Video von der Sprengung findet man auf der Facebook-Seite der ehemaligen Pioniere.

 

 

 

 

Ehemaliger Pionierübungsplatz in Dornick:

Eigentümer des ehemaligen Pioniergeländes ist seit dem Jahr 2018 eine Dornicker Interessengemeinschaft (IG). Hinter dem Deich soll für bauwillige Dornicker eine kleine Wohnsiedlung mit 10 bis 12 Baugrundstücken entstehen. Bei knapp 450 Einwohnern ist das schon was. Zurzeit wird der Bebauungsplan erarbeitet. Wenn nicht zu viele Einwände kommen, könnte es im Jahr 2019 auch hier losgehen. Das Gebäude am Deich darf jedoch nicht abgerissen werden. Wir ehemaligen Emmericher Pioniere freuen uns, dass endlich eine gute Lösung nach der Aufgabe des Pionierstandortes zum Wohle der Bürger in Dornick ans Laufen kommt. Der Traditionsverband ist mit der Dornicker IG im Gespräch und Austausch, damit die Erinnerungen an die großartige ehemalige Wirkungsstätte der Rheinpioniere in Emmerich nicht vergessen werden.

Foto: Thorsten Lindekamp / FUNKE FotoServices

———————————————————————————————————————————-

Am 30. September 2018 trafen sich die Mitglieder des Traditionsverbandes der ehemaligen Emmericher Pioniere e.V. mit Ihren Partnern zur Stadtführung am Touristik Information Center der Stadt Emmerich am Rhein.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Joachim Sigmund begann die historische Stadtführung, Lustwandeln mit dem „schönen Käthchen“ auf den Pfaden der Sinnlichkeit ein. Uns wurde ein amouröser Sittenspiegel durch das Jahrhundert über verbotene Leidenschaft, Verirrungen und Strafen, als auch über Keuschheitsgürtet, spezielle Nachtgewänder und „Kathedralen des Fleisches“ vorgehalten.

Der Rundgang mit der sachkundigen Stadtführerin in Person und Gewandung des „schönen Käthchens“ war für alle Pioniere ein origineller-kurzweiliger Spiegel unerhörter Sehnsüchte und Liebesauffassungen als „Grenzüberschreitungen“ der anderen Art. Das schöne Käthchen hat es geschafft die informativ und mit viel „Herzblut“ und „Anekdoten“ an den historischen Orten der Stadt gespickte Führung nie langweilig und uninteressant werden zu lassen. Nach der 90 minütigen Führung und dem Schlusswort des „schönen Käthchens“ am Touristik Information Center endete der Ausflug in die Historie unserer ehemaligen Garnisonsstadt.

Das schöne Käthchen

Die ehemaligen Emmericher Pioniere ließen die gelungene Veranstaltung mit einem gemeinsamen Abendessen und der „Manöverkritik“ ausklingen.

Für das kommende Ausbildungsjahr 2019 plant der Vorstand derzeit weitere interessante Events und trifft derzeit Einzelabsprachen.

Als absolute „Leuchtturmveranstaltung“ für 2019 planen die ehemaligen Emmericher Pioniere .V. ein „Wiedersehn Treffen der Pioniere“ am Samstag, den 22.06.2019 aus Anlass des „Einzugs der Pioniere in die Stadt Emmerich“ vor 50 Jahren.

 

Text: Rolf Wickermann
Bild: Traditionsverband ehem. Emmericher Pioniere e.V.