Nachruf Oberst i.G. a.D. Dr.Hans-Rudolf Beierlein

Der Bund Deutscher Pioniere trauert um Oberst i.G. a.D. Dr. Hans-Rudolf Beierlein

geboren am 31.12.1936, gestorben am 02.07.2019

 

Oberst i.G. a.D. Beierlein trat bereits 1956 als Wehrpflichtiger in die Bundeswehr ein.

Nach seiner Ausbildung zum Pionieroffizier diente er als Leutnant und Oberleutnant bei den Pionieren in München.

Nach seiner Versetzung 1961 nach Plön als KpChef der dortigen Ausbildungskompanie 12/6, verbunden mit der Beförderung zum Hauptmann, begann er an der Hochschule Hannover sein Ingenieur -Studium.

1969 erfolgte die Versetzung nach München als KpChef und später stv. Kdr des SpezPiLehr-und Versuchsbataillon 870, wo er zum Major und später zum Oberstleutnant befördert wurde. In diese Zeit fiel auch seine Promotion an der Technischen Universität München.

Seine nächste Verwendung führte ihn 1978 in das Heeresamt nach Köln, wo er sich mit Leidenschaft den in seinen Zuständigkeitsbereich fallenden Brücken- und Übersetzfahrzeugen der Pioniertruppe widmete.

Abschließend wechselte er in das Verteidigungsministerium nach Bonn.
Hier erfolgte auch seine Beförderung zum Oberst.

Oberst i.G. a.D. Beierlein war Pionier mit Leib und Seele, dass bestätigt auch die Tatsache, dass er 37 Jahre lang Mitglied im Bund Deutscher Pioniere war.

Der Bund Deutscher Pioniere wird sein Andenken stets in Ehren bewahren!