Mitglieder-Information 2-2021

Liebe Mitglieder / Freunde und Förderer des BDPi,

mit Schreiben vom 08. Februar habe ich Sie über die geplanten Vorhaben des BDPi für das Jahr 2021 bzw . über Auswirkungen die die derzeitige Pandemielage auf diese Vorhaben hat, informiert. Zwischenzeitlich haben sich einige Klärungen ergeben, so dass wir konkreter das weitere Vorgehen planen können.
In einer virtuellen Vorstandssitzung haben wir in Zusammenarbeit mit der Pionierschule bzw. mit den betroffenen Verbänden folgende Festlegungen beschlossen:

  1. Die diesjährige Mitgliederversammlung an der Pionierschule werden wir Ende Oktober / Anfang November in Ingolstadt durchführen. Das genaue Datum werden wir noch festlegen und Sie zeitgerecht informieren.
  1. Als Konsequenz der damit verbundenen Verschiebung der Neuwahl des Vorstands bleibt die bisherige Vorstandschaft bis dahin kommissarisch im Amt. Diese Vorgehensweise wurde auch mit unserem Notar rechtlich abgestimmt.
  1. Das diesjährige Regionaltreffen in Havelberg wurde abgesagt und in das Jahr 2022, ebenfalls beim PzPiBtl 803, verschoben. Auch der damit verbundene Besuch beim GefÜbZH findet erst 2022 statt.
  1. Der Schießwettbewerb um den Wanderpreis des BDPi wird heuer ausnahmsweise dezentral in den Verbänden und selbstständigen Einheiten durchgeführt. Die Siegerehrung durch den BDPI findet dann vor Ort bei dem siegreichen Verband / der siegreichen Einheit statt. Die Sieger der Einzelwertungen werden von den jeweiligen Kommandeuren bzw. KpChefs geehrt.
  1. Am 29./30. Juni findet in Ingolstadt die Fachtagung Pioniere statt. Dabei wird am 29.06. auch der diesjährige „Piron Man“ – Wettbewerb durchgeführt. Die Kommandeure / KpChefs selbstEinh werden gebeten, den jeweiligen Repräsentanten des BDPi die Teilnahme an der Fachtagung zu ermöglichen, damit wir als Vorstand die Gelegenheit haben uns mit den Kameraden auszutauschen.

Sollten wir weitere Informationen haben oder sollten sich Änderungen ergeben, werden Sie umgehend informiert.

Ich denke, angesichts der sich abzeichnenden Entspannung der Pandemielage können wir vorsichtig optimistisch sein, dass wir die o.a. Planungen für 2021/22 auch so umsetzen können und wir uns spätestens bei der MV im Herbst wieder persönlich treffen können.

Bis dahin bleiben Sie gesund

Ihr
Max Lindner
Oberst a.D.
Vorsitzender BDPi