Bund Deutscher Pioniere unterstützt Flutopfer

Angehörige der Pionierschule beweisen durch ihre Sammlung für vom Hochwasser geschädigten Feldwebel besondere Solidarität.

Ingolstadt
Durch die Hochwasserkatastrophe im diesjährigen Frühsommer wurde auch ein Soldat der Pionierschule besonders schwer getroffen. Die Wassermassen, die tagelang in seinem Haus standen, verursachten einen Schaden im hohen fünfstelligen Bereich. Nur ein Teil wird durch Versicherungen und öffentliche Hand ersetzt werden. Brigadegeneral Heiko Krogmann, der Kommandeur der Pionierschule und Fachschule des Heeres für Bautechnik, rief nach der Katastrophe spontan seine Mitarbeiter und Soldaten während eines Schulappells zur Unterstützung des Geschädigten auf, und vertraute dem Personalrat die Durchführung einer Sammlung zu Gunsten der Flutopfer der Dienststelle an. Auch der Bund Deutscher Pioniere beteiligte sich mit einer Spende in Höhe von 300 EURO.

Das Bild zeigt BrigGen Krogmann und Oberstlt Wagner bei der Übergabe der Spende an StFw Buchner

Das Bild zeigt BrigGen Krogmann und Oberstlt Wagner bei der Übergabe der Spende an StFw Buchner